Schmersal

Schmersal

Der Hersteller Schmersal – Garantierter Personen- und Maschinenschutz

Die Unternehmensgruppe Schmersal steht mit ihren Produkten seit Jahren für die Sicherheit am Arbeitsplatz ein. Aus den verschiedensten Schaltgeräten und –systemen ist das weltweit größte Programm zum Schutz für Mensch und Maschine entstanden.

Das Unternehmen

Das Unternehmen Schmersal wurde im Jahr 1945 in Wuppertal gegründet und befindet sich heute noch mit den zentralen Funktionen Forschung und Entwicklung, Einkauf, Produktmanagement, Marketing und Vertrieb am Gründungsstandort.

Konstruktion und Entwicklung

Weltweit sind über 100 Mitarbeitern an sechs Standorten an der Konstruktion, Entwicklung und Umsetzung von Schaltgeräten und Sicherheitssystemen in den Bereichen Mechanik, Elektronik und Prüftechnik im Einsatz.

Produkte der Schmersal Gruppe

Die Sicherheitsschalter und Sicherheitssensoren überwachen die Schutztüren an Maschinen und sichere Signalverarbeitungen sorgen für eine Vielzahl von Visualisierungs- und Diagnosemöglichkeiten. Die Produkte der optoelektronischen Sicherheitseinrichtungen werden als Zugangs-, Gefahrenstellen- oder Gefahrenbereichsabsicherung eingesetzt, während die Befehlsgeräte und Meldegeräte zu einer sicheren Kommunikation zwischen Menschen und Maschinen beitragen.
Sicherheitsgerichtete taktile Sensoren werden als Schutzeinrichtungen, bei Hebebühnen, Hubtischen und fahrbaren Regalsystemen eingesetzt und die Ex-Schaltgeräte nach ATEX-Richtlinie schützen vor allem in der Chemieindustrie der Lebensmittel- und Automobilindustrie vor Explosionen.

Mit der AS-Interface Safety at Work können die Sicherheitskomponenten über die AS-Interface Profilleitung miteinander vernetzt werden.

Die Produkte kommen als Sicherheitslösungen in den Industriebereichen Nahrungsmittel, Verpackung, Schwerindustrie, der Holzverarbeitung sowie bei Aufzügen, Fahrtreppen und Werkzeugmaschinen zum Einsatz.

Weltweite Zusammenarbeit

Die Schmersal Gruppe kooperiert in der Forschung und Entwicklung mit diversen Hochschulen und Instituten wie beispielsweise der Universität Wuppertal, dem Institut für Arbeitsschutz in, St. Augustin, dem Frauenhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart und der Universität Nagoya in Japan.

Laisser un commentaire

Magazine santé & politique |
Pozycjonowany39 |
Vapula42st |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | NAWAR x Blog
| Infopresse
| Romechka